Aug 10

Catering in Berlin – Autotreff mit Asiatischer Küche

Tag: CateringLkw @ 14:07

Viele Zutaten (Tofu, grüner Tee, Nudeln, Sojasauce, usw.), wo man denkt sie kommen aus ein anderen Land oder Kontinent, kommen ursprünglich aus China. Das Land und auch viele andere Länder in Asien vermeiden grundsätzlich Milchprodukte zu verarbeiten, weil dort die  Lactoseintoleranz sehr weit verbreitet ist.

Die chinesische Küche kocht viel mit Reis, Nudeln, Schwein, Huhn, Gänsen, Enten und Lamm. Im Norden von China werden mehr traditionelle Getreidegerichte gekocht. Fährt man in den Süden von China, kriegt man ein großen Einblick in die Reisgerichte, die meistens sehr scharf gewürzt sind.

Eine typische chinesische Küche hat im Privathaushalt ein Wok, ein Pfannwender aus Metall, ein so genanntes Bambuskörbchen, ein großen Top für den Reis, ein Tontopf, und ein Küchenbeil (um alle verschiedenen Schneidetechniken, die man so kennt anzuwenden). Die chinesischen Tischsitten sind erheblich anders als die Europäischen.

In China ist es üblich zu schlürfen, zu schmatzen und mit vollen Mund zu sprechen, ab und zu sogar zu rülpsen. Gute Laune zu haben, laut zu reden und viel bzw. laut zu lachen ist in China beim Essen normal. Die chinesischen Stäbchen unterscheiden sich von den Japanischen. Sieht man als Tourist Stäbchen mit einen stumpfen Ende ist man mit Chinesischen, sind sie am Ende spitz, stammen die Stäbchen aus Japan.

Die meisten Gerichte in China werden mundgerecht vom Koch zubereitet. In den Restaurants werden die Teller mit Obst und Gemüse dekoriert. Die meisten bestellen im Restaurant mehr kleine Gerichte, der Reis wird extra serviert und kommt meistens als letztes auf den Tisch. Ein Traditionelles Festmahl kann beispielsweise aus 4 Vorspeisen, 6 Hauptgängen und einer Suppe bestehen.

In China isst man in der Regel an runden Tischen. Die verschiedenen Gerichte werden auf einer Drehplatte angeordnet, so dass sich jeder etwas nehmen kann, ohne das man die Platten zu jemanden reichen muss. Der Gastgeber kocht immer mehr, als die Gäste essen, damit sie noch was auf Vorrat da haben. Während des Essen wird auch Alkohol getrunken.

Etwas gesitteter läuft es meist hingegen bei Z-Catering in Berlin, wo ausschließlich gesundes BIO auf den Tisch kommt. Natürlich kann man aber auch zu dieser Speise Alkohol verzerren.